5 Kommentare

6# Pause / Schreibblockade?

Vielleicht hast du dich gefragt,  warum in den letzten Wochen kein neuer Blog erschienen ist. Einige haben mich gefragt, ob ich eine Schreibblockade habe und wann es dann weitergehen würde. Zum Glück hatte ich keine Schreibblockade, sondern ich habe in den letzten Wochen meine Zeit einem anderen Buch gewidmet. Deswegen habe ich beim Roman eine Pause gemacht, weil ich festgestellt habe, dass ich beim Roman schreiben nicht einfach mal so zwischendurch schreiben kann. Ich muss fürs Schreiben selbst voll und ganz in der Geschichte drin sein. Deswegen habe ich mich entschieden, während ich mein anderes Buch schreibe, dass ich eine Pause mache mit dem Roman. Gerade weil die Themen der zwei Bücher so gar nichts miteinander zu tun haben. Das Buch, jenes ich gerade geschrieben habe, handelt von Selbstheilung und ist ein Sachbuch. Es heisst  „Heal Yourself“ und ist eine Anleitung, wie wir die Selbstheilungskräfte durch einfache Übungen aktivieren können. Es wird in einem sogenannten Hosentaschen-Format erscheinen, klein, praktisch und alles auf den Punkt gebracht. So dass der Leser/In, schnell mit den wichtigsten Antworten konfrontiert wird, wie er seine Selbstheilung aktivieren kann. Da ich schon viele Sachbücher geschrieben habe, zur Zeit sind es 14 Bücher, habe ich beim Schreiben sofort den Unterschied zu einem Roman wieder klar gespürt. Gerade weil natürlich das Thema von meinem aktuellen Sachbuch etwas ist, womit ich mich fast täglich beschäftige und auch Events dazu gebe, war es für mich viel, viel leichter,dieses Buch zu schreiben. Da alles Wissen und alle Informationen schon in mir drin sind, muss ich es im Grunde nur noch aufs Papier bringen.

Jetzt freue ich mich aber, mich wieder meinem Roman zu widmen, mich wieder in die Handlung zu vertiefen. Das dauert etwas, da ich zuerst wieder in die Geschichte finden muss; somit  könnte man jetzt also doch von einer kleinen Schreibblockade sprechen ;-).

Ich habe damals den Roman gerade an einem der wichtigsten Schlüsselszenen unterbrochen, um mein anderes Buch zu schreiben, dies war vielleicht nicht ganz so clever. Denn jetzt nach einer mehrwöchigen Pause, gerade an einer Schlüsselszene weiter zu schreiben, ist gar nicht so leicht. Doch mir ist bewusst, dass ich mich einfach wieder in die Geschichte finden muss. Ich will dir dabei mein Vorgehen kurz erklären. Dies könnte vielleicht auch dem einen oder anderen helfen, jener selber Bücher schreibt. Im Normalfall weiss ich, dass es nicht ideal ist wenn man an einem Buch schreibt und man dann eine länger Pause macht. Ich empfehle immer, jeden Tag etwas zu schreiben, auch wenn es nur ein paar wenige Sätze sind. Doch diesen Tipp habe ich selbst nicht befolgt. Somit ist es wichtig, wieder zurück in die Geschichte zu finden. Deswegen werde ich die nächsten Tage wieder einige Schritte zurück gehen. D.h. Ich lese alles, was ich bis jetzt geschrieben habe, nochmals durch. Ich tauche somit nochmals in die Geschichte ein. Ich mache mir dabei neue Notizen und werde mich vor allem intensiv mit meinen Figuren nochmals beschäftigen. Im letzten Blog habe ich ja darüber geschrieben wie wichtig die Figuren sind, deswegen muss ich diese  nochmals neu auffrischen. Um wieder in Flow des Schreibens zu kommen, ist es wichtig, dass wieder Zeilen auf dem Papier (PC) erscheinen.

Sollte es am Anfang noch harzig sein, ist es wichtig, einfach dran zu bleiben. Der Vorteil ist, wenn man am PC schreibt, dass man das Geschriebene  wieder korrigieren kann. Vor allem wenn ich merke, dass ich nicht in den Schreibflow komme. Für mich gibt es beim Schreiben so ein Gefühl, dass sich die Sätze wie fast von selbst ergeben. Dies ist genau die Energie, die ich zum Schreiben benötige. Wenn ich diesen Flow nicht habe, dann ist es sehr anstrengend und das Resultat dann auch nicht das, was ich mir wünsche. Wichtig ist aber immer zu wissen, wenn man nicht in diesen Flow kommt, dass  es nicht ideal ist, eine  Pause zu machen, da man sonst aus dieser Blockade nicht mehr so leicht herausfindet. Ich schreibe dann oft weiter, auch wenn ich weiss, dass wahrscheinlich der grösste Teil nie im Buch erscheinen wird. Oder ich mache ein weiteres  Brain Storming zu meinen Figuren, zur Geschichte und gar schon zu den folgenden Teilen des Buches,  die nach Teil 1 vom ersten Roman erscheinen werden. Wichtig ist für mich dabei, dass ich mich einfach mit der Thematik und mit dem Buch beschäftige. Dann gibt es wieder diesen einen Punkt, wo man plötzlich merkt,  dass man wieder voll und ganz in der Geschichte ist und sie sich dann wieder wie von selbst entwickelt. Durch diesen Blog, ist für mich auch schon der erste Schritt getan, mich wieder mit dem Roman zu beschäftigen. Ich wollte euch einfach darüber informieren, dass ich immer noch dran bin und es jetzt wieder weiter geht.

Ich freue mich immer auf eure Feedbacks und Kommentare zu meinen einzelnen Blog-Beiträgen.

Ich danke dir/Euch ganz herzlich.

Pascal

Beiträge dieser Kategorie:

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Gabi Hofmann
    7. Oktober 2020 8:48

    Hallo Pascal, ich habe 6 deiner Bücher gelesen und bin sehr gespannt auf deinen Roman. Ich freue mich ganz sehr, das sogar eine Fortsetzung geplant ist. Ich wünsche dir viele gute Ideen und viel Zeit. Ich weiß, das es wunderbar werden wird und freue mich schon jetzt aufs Lesen. Bitte gib Bescheid, wann ich das Buch vorbestellen kann. Wann kommst du mal wieder nach Deutschland? Viele Grüße Gabi Hofmann

    Antworten
    • Danke für dein Feedback. 🙂 Deutschland ist in Planung, doch erst im nächsten Jahr, war jetzt gerade in Hamburg. Un 2021 wahrscheinlich Hamburg und ev. Darmstadt. Doch Momentan, sind Touren ausserhalb der Schweiz, sehr schwer zu realisieren, wegen Corona. Deswegen findet fast alles in der Schweiz statt, aber auch da Nour sehr wenig. Doch wird sicher bald besser, so das ab 2022 wieder normale Touren stattfinden können. 🙂

      Antworten
  • Tanja Bühler
    8. Oktober 2020 16:17

    Hallo Pascal, schön, dass du uns wieder auf dem Laufenden hältst. Ja manchmal ist der Wurm drin. Da fängt man was schönes an und bekommt es, warum auch immer, einfach nicht fertig weil ständig was anderes ist. Aber ich glaube das bekommst du hin und das Buch wird wieder ein Bestseller (-; … wünsche Dir noch viele gute Ideen und Inspirationen . Ach ja! Sehr cool, dass du nach Deutschland kommen möchtest …jeah!
    Viele Grüße Tanja

    Antworten
  • Hallo Pascal, toll,dass du weiter schreibst.Auf dein Interview mit Joe bin ich sehr gespannt und ob es noch weitere Hauptfiguren in deinem Roman gibt.
    Gibt es bald neue Lieder von dir zu hören?
    Viel Erfolg bei deinen Projekten.
    Nelli

    Antworten
  • Jeannine Bräkow
    8. Oktober 2020 22:57

    Hi Pascal,danke für das Weitergeben Deiner Erfahrungen beim Schreiben und für Deine Tips.Ich musste schmunzeln heute Morgen,als ich Deinen Blog gelesen habe.Eigentlich wollte ich gerade weiterschreiben an meiner Diplomarbeit zum Thema Resilienz und ich hatte grade selbst ein wenig eine Schreibblockade.Es ist schon ein Weilchen her,dass ich eine Arbeit schreiben musste und dann noch auf dem Laptop mit genauen Vorgaben (bis jetzt hab ich nur auf Papier geschrieben,so bin ich es gewohnt).Naja,da kann ich auch gleich meine eigene Resilienz testen und Gewohnheiten durchbrechen.Vielleicht hätte ich auch ein anderes Theme nehmen sollen und lieber schreiben sollen,“wie bleibe ich resilient beim Schreiben einer Diplomsrbeit,die innerhalb von 4 Wochen geschriebrn sein soll“ .Aber jetzt hab ich schon mit etwas anderem begonnen und da bleib ich jetzt am Ball…immer ein paar Zeilen weiter am Tag klingt gut…..und ab und zu halt
    ein paar Zeilen mehr😉🙄😅ich bin guter Dinge,nur kein Stress und ab und zu eine kleine „Belohnung“,dann wird es schon…und Selbstvertrauen ….dazu lernt man immer🙏ich freue mich schon sehr auf Deinen Roman…es ist immer super,wenn man über sich hinauswächst😊👍💪🌈 Lg,Jeannine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü